Drupal – das CMS unserer Wahl

Drupal – das CMS unserer Wahl

Der größte Teil der bei uns entwickelten Webseiten basiert auf Drupal. Weltweit rangiert das CMS laut builtwith.com auf Platz 2 der meist genutzten Content Management Systeme – gleich hinter dem stark auf Blogs ausgerichteten WordPress. Die enorme Flexibilität und die Vorteile einer sehr aktiven, mehr als 30.000 Mitglieder zählenden Online-Community machen Drupal auch zu unserem unangefochtenen Favoriten.

Vielse​itiger Allrounder

Da es sich bei dem in PHP geschriebenen Drupal um freie Software handelt, fallen keinerlei Lizenzgebühren an. Unabhängige Open Source-Lösungen sind zudem oft zukunftssicherer als kommerzielle, dem Rentabilitätszwang unterworfene Systeme. Drupal ist modular aufgebaut und kann flexibel auf unterschiedlichste Anforderungen und Projektgrößen ausgerichtet werden. Von der einfachen Microsite bis hin zum mehrsprachigen Webauftritt mit eigenem Online-Shop ist somit alles realisierbar.

Schon der »Core«, also das Kernsystem, liefert umfangreiche Grundfunktionalitäten: Eingebaute Caching-Mechanismen sorgen für gute Performance, während ein ausgefeiltes Taxonomiesystem die hierarchische Kategorisierung von Inhalten zulässt. Das rollenbasierte Rechtemanagement und die Versionierung von Inhalten erleichtern die Arbeit im Redaktionsteam. Selbst komplexe Webseiten können so effizient gepflegt werden.

Dieses bereits sehr leistungsfähige Fundament lässt sich um nahezu alle erdenklichen Zusatzfunktionen und Programmier-Schnittstellen erweitern. Über 15.000 verschiedene Module sind von der großen Developer-Community bereits nach hohen Qualitätsstandards entwickelt worden. Außerdem kann unser Team flexibel auf Technologien wie Ajax, Libraries wie jQuery und Frameworks wie bootstrap zurückgreifen.

 

Drupal 8 – noch moderner, noch einfacher

Die neue Drupal-Version 8 basiert erstmals zu großen Teilen auf Symfony2, einem der meistbenutzten PHP-Frameworks. Das erleichtert Entwicklern aus der objektorientierten Programmierung den Zugang und wird die Community nochmals stark vergrößern. Twig, die Template Engine aus der Symfony-Schmiede, bietet sich künftig als ein weiteres, mächtiges Theming-Tool an. Auch Redakteure freuen sich über neue Funktionen: Das intuitive Inline-Editing vereinfacht die Inhaltspflege. Populäre Module wie »Views« oder der WYSIWYG-Editor »CKeditor« wurden in den Drupal 8-Kern integriert. Und die Aufnahme des Javascript-Frameworks Backbone in den Core sorgt für einen signifikanten Performancezuwachs im Backend.

Mehr denn je ist Drupal 8 auf das mobile Internet ausgerichtet und damit für den großen gegenwärtigen Trend optimiert. Alle Themes von Drupal folgen den aktuellen Standards HTML5 und CSS3, so dass Webseiten an das jeweilige Ausgabemedium angepasst dargestellt werden können (Responsive Design). Außerdem ist es künftig möglich, Webseiten ganz bequem auch von Tablet und Smartphone aus zu managen.

Drupal for President

Das Thema »Sicherheit« wird von der Drupal-Community sehr ernst genommen. Ein eigens eingerichtetes »Security Team« kümmert sich um die schnelle Erkennung und Behebung von Sicherheitslücken und Fehlern. Die Ideal-Kombination aus Zuverlässigkeit, Flexibilität und Sicherheit findet selbst beim »mächtigsten Mann der Welt« Anerkennung: Seit 2009 basiert auch der offizielle Web-Auftritt des Weißen Hauses auf Drupal.

Support durch Experten

Auf Wunsch kümmern wir uns auch nach dem Launch weiter kostengünstig um alle anfallenden Service- und Updatearbeiten. Wartungen und sonstige Eingriffe stören den laufenden Betrieb Ihres Auftritts übrigens in keiner Weise: Alle Modifikationen führen wir vor der Übernahme in die Live-Version zunächst in einer Testumgebung durch. Und dank des Versionierungssystems und regelmäßiger Datenbank-Backups können Änderungen im Zweifelsfall schnell wieder rückgängig gemacht werden.

Unser Team besteht aus erfahrenen Spezialisten. Im jahrelangen Umgang mit Drupal gesammelte Erkenntnisse fließen nicht nur direkt in die Gestaltung und Umsetzung von Webseiten ein; wir nutzen unser Wissen auch bei der Entwicklung zahlreicher neuer Drupal-Module und Verbesserungen. Somit profitieren wir nicht nur von den Vorteilen einer lebendigen und vielseitigen Bewegung, sondern tragen gleichzeitig aktiv zur stetigen Weiterentwicklung der Software bei.

Der zentrale Aspekt unserer Arbeit ist die Vereinigung von innovativer Gestaltung und maximaler Benutzbarkeit. Als Web-Designer verstehen wir Technologie nicht als Selbstzweck, sondern als ein Werkzeug zur Umsetzung von Ideen. Die Technik sollte stets den gestalterischen und redaktionellen Anforderungen folgen. Deshalb suchen und finden wir mit jedem Projekt neue Wege, die Vorstellungen unserer Kunden präzise umzusetzen und, wenn nötig, technische Grenzen zu sprengen.

Eine umfangreiche Sammlung weiterer Seiten bietet der Drupal-Erfinder selbst unter:

http://buytaert.net/tag/drupal-sites

 

Weitere Informationen über Drupal:

www.drupal.org
www.drupal.de

Wir sind Drupal Association Member:

Drupal Association Member

Für jede Anwendung das richtige Werkzeug:

Neben Drupal setzen wir auf concrete5 und Yii – immer abhängig von Projektumfang und Ausrichtung.
Wir beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an!